Welcher Wein zu welchem Gericht/Essen? - The WineStory – WineStore
Welcher Wein passt zu welchem Gericht?

Welcher Wein passt zu welchem Gericht?

Wie finde ich den richtigen Wein zum Essen?

Du fragst Dich welchen Wein Du heute zum Abendessen auswählen sollst?
Vielleicht bekommst Du Besuch und willst mit einem tollen Menü und dazu passenden Wein beeindrucken?
Aber Du weißt nicht so genau, worauf Du bei der Weinauswahl achten sollst? 

Keine Sorge - wir helfen Dir dabei.
Wir geben Dir ein paar Richtlinien, an denen Du Dich orientieren kannst.

"Verlasse Dich auf Deine bisherige Erfahrung und Deinen Geschmack"

An erster Stelle ist es aber wichtig, dass Dir und Deinen Gästen der Wein schmeckt. Dabei kann man auf Erfahrungen zurückgreifen oder man probiert sich von Zeit zu Zeit mal aus. Hier können wir Dir natürlich auch unsere Weinpakete ans Herz legen :-)
Bei der Auswahl ist es immer gut sich Gedanken über gewisse Aromen im Wein zu machen, und sich vorzustellen, welche Lebensmittel mit diesen Aromen gut harmonieren.

Die Geschmacksrichtungen

Geschmacksrichtung Fett zu Wein

FETT:

Zu schweren, deftigen Gerichten, beispielsweise zu einem Braten, passen kräftige und tanninreiche Weine. Das Fett im Essen sorgt dafür, dass die Tannine am Gaumen nicht als zu trocken empfunden werden und somit kann der volle Geschmack des Weines perfekt ausgekostet werden.
Intensiv, würzige Weine sind zum Beispiel: Merlot, Cabernet Sauvignon und Shiraz.

Geschmacksrichtung Salz zu Wein

SALZ:

Salzige Speisen steigern die Aromen und Bitternoten des Weines. Daher ist es hier ratsam einen leichten und fruchtigen Wein auszuwählen. Dabei solltest Du aber auf eine gute Ausgewogenheit der Frucht und des Salzes, in Wein und Essen achten. Zu süß oder zu salzig passt wiederum nicht zusammen.
Beispielsweise sind Prosciutto und Schaumwein ein tolles Paar.

Geschmacksrichtung Schärfe zu Wein

SCHÄRFE:

Bei scharfem Essen sollte man beachten, dass Alkohol den scharfen Eindruck des Essens verstärkt.
Dies kann zu einem unangenehmen Gefühl im Mund führen. Um die Schärfe etwas abzumildern empfiehlt sich ein Wein mit einer geringen Restsüße, zum Beispiel ein trockener Cabernet Franc. Zu einem Wok-Gericht passt ein leichter Weißwein mit exotischen Nuancen, wie der Sauvignon Blanc, um das Aufgebot an unterschiedlichsten Geschmacksnoten aufzugreifen.

Geschmacksrichtung Säure zu Wein

SÄURE:

Hierbei ist wichtig, dass die Säure im Essen mit der des Weines ausgeglichen ist. Es sollte keine der beiden Säuren zu sehr herausstechen. Beispiele für säuerliche Gerichte sind klassisch Fisch mit Zitrone oder auch Hähnchen, das mit einer Zitronenmarinade zubereitet wurde.

Geschmacksrichtung Süße zu Wein

SÜSSE:

Auch hier gilt wieder lieber nicht zu viel des Guten. Denn derjenige Part der süßer schmeckt, lässt den anderen Teil fad wirken.
Leichte Säure im Wein hingegen passt wunderbar. Hier eignet sich ein Schaumwein geradezu vorzüglich. Die Kohlensäure erfrischt, aber schmeckt durch das süße Essen selbst auch etwas süßer.

Solltest Du Dich aber trotzdem unsicher bei der Wahl des richtigen Weines fühlen, dann helfen wir Dir gerne auch persönlich weiter. Unter unserer Telefonnummer 01590 6191775 kannst Du uns jederzeit erreichen.
Denn im Endeffekt kommt es darauf an, dass Dir der Wein schmeckt. Und dabei helfen wir Dir gerne weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Loading...