Die Geschichte des südafrikanischen Weins – WineStore
Südafrikanischer Wein - die Geschichte

Südafrikanischer Wein - die Geschichte

Seit nun knapp 350 Jahren wird in Südafrika passioniert Vitikultur betrieben. Ursprünglich noch ein Mittel zum Zweck, ist Wein heutzutage zu einem südafrikanischen Konsumgut geworden. Zu seinem aktuellen Ruhm gelang südafrikanischer Wein erst in den 1980ern mit einer Änderung der südafrikanischen Innen- und Außenpolitik.

Doch wie kam der Weinanbau überhaupt nach Südafrika?

Ein niederländischer Seefahrer mit Namen "van Riebeeck" beförderte die ersten Reben nach Kapstadt, als er das Potential der südafrikanischen vegetativen und geologischen Eigenheiten erkannte. Auch sah er die möglichen Nutzungsmöglichkeiten von Wein auf Sehreisen, da Wein Wasser in Haltbarkeit, Nährstoffen und medizinischer Wirkung überlegen war.

Französische Hugenotten bringen ihre Expertise ein 

Ihm folgten nicht wenig später einige französische Hugenotten, welche den Weinbau im dortigen Gebiet befeuerten. Eines der dort errichteten Weingüter, Boschendal, existiert heute noch. Mit sich brachten die Hugenotten auch die französischen Barrique-Fässer, die dem südafrikanischen Wein noch heute eine individuelle Note verleihen.

In den folgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten stieg die Zahl an Weingütern, wie auch von diesen genutzten Flächen rapide an. Mit ihnen die Variation an Rebsorten und Wissen bezüglich Winzerei. Gesunken ist dafür jedoch die Zahl an Fässern, was durch ein von den europäischen Weinländern verhängtes, Embargo, ausgelöst wurde. Dadurch entwickelte sich die Tradition Fässer so oft zu nutzen, wie es möglich war.

Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts begegnete Südafrika einer Vielzahl an weiteren Hürden, welche nur durch die geologischen Ressourcen des Landes überwunden werden konnten. Einige Hürden sind zu großem Bedauern auch selbst geschaffen, so beschäftigen viele Weingüter Sklaven und stoppten dies erst mit dem Ende der Apartheid.

Weinland Südafrika

Südafrikanischer Weinhandel im Aufschwung

Im frühen 20. Jahrhundert erst stabilisiert sich Südafrikas Weinwirtschaft mit der Vereinigung dieser als eine Organisation, als auch der Erfindung des Pinotage und dem Übergang zu fairen Anbaumethoden.

Zu neuem Ruhm gelingt Südafrika erst in den 80er Jahren, da es Zugriff auf hochwertigere Rebsorten, sowie den internationalen Markt erhält, wodurch das Raster dortiger Weine zwar ansteigt, der größte Zuwachs aber an Qualität ist. Diese resultiert aus der Kombination edler Rebsorten wie Cabernet Sauvignon mit einem einzigartigen Terroir voller Mineralien, welches südafrikanischen Wein so auszeichnet.

In der heutigen Zeit steht südafrikanischer Wein für diese Qualität, als auch für eine Verantwortung umwelt- und menschenbewusst Wein herzustellen.

Seit 2016 gesellen uns auch wir von The WineStore zu der südafrikanischen Geschichte und Zukunft. Ursprünglich eine Idee von zwei Studenten, ist The WineStore zu einem seriösen Handel herangewachsen. Seither ex- und importieren wir einzigartigen Wein mit einer einzigartigen Geschichte.

Die Geschichte des südafrikanischen Weins 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Loading...