Wein richtig lagern - diese 6 Dinge solltest Du beachten – WineStore
Wein richtig lagern - diese 6 Dinge solltest Du beachten

Wein richtig lagern - diese 6 Dinge solltest Du beachten

Wie lagert man Wein am besten?
Bei welcher Temperatur sollte Wein gelagert werden?


Diese und weitere Fragen beantworten wir Dir in diesem Wein richtig lagern Blogartikel.


Die folgenden 6 Dinge solltest Du bei der Lagerung von Wein beachten:

Wein richtig lager - die Temperatur

1. Die richtige Temperatur

Der wohl wichtigste Tipp, wenn es um die Lagerung von Wein geht, hat mit dem Raumklima zu tun. Wein sollte immer bei der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit gelagert werden. Der Faustregel nach liegt die ideale Temperatur für die lang- und kurzfristige Lagerung von Wein bei etwa 13 Grad Celsius.
Die perfekte Lager-Temperatur kann jedoch von Wein zu Wein leicht variieren. Unabhängig von der Wein- oder Rebsorte sollte Wein niemals unter 0 Grad Celsius gelagert werden, da dies zum Einfrieren des Weines führen kann.
 

Eine Temperatur über 20 Grad Celsius ist ebenso schädlich für den Wein. Erhöhte Lager-Temperaturen beschleunigen den Alterungsprozess des Weines und können unter Umständen zu Kork im Wein führen. Falls der Ort der Wein-Lagerung ein paar Grad zu warm ist, sollte der Wein innerhalb von wenigen Jahren nach seiner Abfüllung getrunken werden.

Neben der perfekten Lager-Temperatur ist es außerdem wichtig schwankende Temperaturen zu vermeiden, die durch Wetterveränderungen oder Heiz- und Kühlsysteme verursacht werden. Je konstanter die Temperatur ist, desto länger ist der Wein haltbar.

Wein richtig lagern - Lichteinflüsse

2. Wein vor Licht und Sonnenstrahlungen schützen

Ein weiterer Faktor welcher die Haltbarkeit von Wein verändert ist der Einfluss von Lichtquellen bei der Lagerung. Weine sollten daher fern von jeglichen Lichtquellen, einschließlich direktem Sonnenlicht und fluoreszierenden Leuchten, gehalten werden. Weißwein, der in klaren Flaschen gelagert wird ist besonders anfällig für direkte Sonneneinstrahlung. Das durchsichtige Glas bietet dabei weniger Schutz als die dunkelgrünen und braunen Flaschen.

Tipp von Max & Moritz: Einen Weinfehler aufgrund von Licht und Sonnenstrahlung kann man am leichten Geruch nach Käse erkennen. Man nennt diesen Weinfehler "Licht geschädigt".

Wein richtig lagern - die Luftfeuchtigkeit

3. Die richtige Luftfeuchtigkeit

Im Allgemeinen sollte der Ort der Lagerung eine Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 70 Prozent aufweisen. Eine Abweichung hiervon kann zu einer geringeren Haltbarkeit des Weines führen.

Bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit können die Korken austrocknen, wodurch der Wein anfällig für die Auswirkungen von Sauerstoff wird. Dadurch erhöht sich das Risiko der Oxidation des Weines. Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit kann zur Bildung von Schimmel an den Korken führen. Eine weitere, rein optische Auswirkung von erhöhter Luftfeuchtigkeit, ist der Verfall der Wein-Etiketten. Diese lösen sich nach einiger Zeit von den Flaschen.

Wein richtig lagern - Flaschen waagrecht lagern

4. Weinflaschen waagrecht lagern 

Bei der Aufbewahrung von Wein mit Naturkorken ist darauf zu achten, dass die Weinflaschen waagrecht gelagert werden. Somit bleibt der Korken stetig in Berührung mit dem Wein und ein Austrocknen des Korkens kann verhindert werden. Dadurch wird das Risiko einer Oxidation des Weines minimiert.

Wein richtig lagern im Weinkühlschrank

5. Ein Weinkühlschrank ist nicht nur etwas für Profis

Die kurzfristige Lagerung von Wein im normalen Kühlschrank ist kein Problem. Die Vibrationen können dem Wein mit der Zeit jedoch schaden. Dabei wird die chemische Struktur des Weines verändert und das Sediment am Boden aufgewirbelt. Um diese Gefahren zu vermeiden eignet sich, neben einem konstant kühlen, dunklen und feuchten Weinlagerraum, ein professioneller Weinkühlschrank. Im Gegensatz zu einem normalen Kühlschrank, welcher die Lebensmittel sehr kalt und trocken hält, ist ein Weinkühlschrank auf eine perfekte Temperatur von 10-15 Grad Celsius und die richtige Luftfeuchtigkeit abgestimmt.

Offene Weinflaschen lagern

6. Lagerung von offenen Weinflaschen

Richtig gelagert ist eine geöffnete Flasche Wein bis zu 7 Tage haltbar. Der Schlüssel für eine lange Haltbarkeit eines geöffneten Weins ist der geringe Luftkontakt.
Die Faustregel besagt: Je mehr Wein noch in der Flasche ist, desto länger bleibt die geöffnete Flasche haltbar. Hierbei ist es wichtig, dass die Flasche nach dem Ausgießen wieder mit dem Korken verschlossen wird. Weitere Tipps zur Haltbarkeit von Wein erfährst Du in unserem Blogartikel.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Loading...